Botox®-Injektionen

Botox®-Injektionen in den Blasenmuskel

Icon

Nicht immer ist die Prostata Ursache von zu viel Harndrang und Inkontinenz. Die Injektionstherapie mit Botox® wird angewandt, wenn nicht-operative Behandlungsmethoden bei Dranginkontinenz keinen ausreichenden Erfolg erzielen bzw. inakzeptable Nebenwirkungen verursachen. Der Wirkstoff wird in den Blasenmuskel injiziert – es handelt sich um einen kleinen, ambulanten Eingriff. Der Harndrang verringert sich und der Patient verliert weniger bzw. keinen Urin mehr.

KONTAKT

Blasenzentrum Westend
Reichsstraße 1
14052 Berlin-Charlottenburg

Tel.:  030 46601717
Fax: 030 46601730

TELEFONISCH ERREICHBAR:

Montag: 14:00–18:00 Uhr
Dienstag: 9:00–15:00 Uhr
Mittwoch: 9:00–15:00 Uhr
Donnerstag: 
9:00–15:00 Uhr
Freitag: 9:00–12:00 Uhr

ONLINE-TERMIN

BEWERTEN SIE UNS